Gebrauchtwagen-Check

Im Zweifel für das Gutachten

Gebrauchtwagen-Check

Das TÜV SÜD Gebrauchtwagen-Zertifikat

Wenn Sie ein Fahrzeug beim Händler kaufen: Sprechen Sie den Händler auf die gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen (HU/AU) und den TÜV SÜD Gebrauchtwagen-Zertifikat an. Wenn der Händler nichts zu verbergen hat, wird er Ihnen die HU-/AU-Berichte aushändigen und einem TÜV SÜD Gebrauchtwagen-Zertifikat durch einen TÜV SÜD Ingenieur zustimmen.


Gebrauchtwagenkauf auf Nummer sicher

Sie wollen Ihren Gebrauchtwagen verkaufen? Das lohnt sich, da sich auf dem Gebrauchtwagen-Markt häufig bessere Preise erzielen lassen. Oder: Sie wollen ein Schnäppchen machen, weil Sie den Händleraufschlag umgehen und ein gebrauchtes Fahrzeug auf dem freien Markt erstehen wollen? Egal wie, Sie sollten in jedem Fall folgende Empfehlungen der TÜV SÜD Experten beachten, um Risiken und Nebenwirkungen nahezu auszuschließen.Grundsätzlich gilt: Egal ob Käufer oder Verkäufer - um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie TÜV SÜD in Sachen Gebrauchtwagen-Zertifikat ansteuern, am schnellsten nach Terminabsprache mit dem Service-Center. Auch die Verbindung mit Haupt- und Abgasuntersuchung (HU/AU) ist möglich. Am besten vereinbaren Sie gleich einen Termin - ganz bequem online.


Was Sie beim Autoverkauf beachten sollten:

Vorsichtmaßnahmen: alleinige Probefahrt nur gegen Ausweispapiere, Auto nur gegen
Erhalt der Kaufsumme. Den Ausweis sollten Sie sich zum Ausfüllen des Kaufvertrages
auf jeden Fall zeigen lassen. Nicht vergessen: Lassen Sie sich das Aushändigen der
Fahrzeugpapiere quittieren!

Zustand: Um den Zustand Ihres Fahrzeuges festzustellen, sollten Sie die Experten von
TÜV SÜD zu Rate ziehen und ein Gebrauchtwagen-Zertifikat beantragen. Es liefert Ihnen
einen zuverlässigen, individuellen Bericht über den Zustand des Fahrzeugs, ausgerichtet
an festgelegten Qualitätsnormen. Nur ein Gebrauchtwagen, der den anspruchsvollen
Qualitätsnormen entspricht, erhält das Zertifikat.

Preislimit: Planen Sie den Verkauf rechtzeitig, so dass Sie nicht unter Zeitdruck geraten
und den Wagen schnell und damit ggf. unter Wert abgeben müssen.


WICHTIG:
Beachten Sie, dass Unfallschäden immer angegeben werden müssen. Ansonsten hat der Käufer die Möglichkeit, wegen arglistiger Täuschung gegen Sie vorzugehen.


Was Sie beim Gebrauchtwagen-Kauf beachten sollten:

Zustand: Als Käufer fragen Sie am besten nach dem
Gebrauchtwagen-Zertifikat. Wenn Ihr Wunschauto keines hat, schlagen Sie
vor, einen Check beim TÜV SÜD machen zu lassen. Machen Sie am besten
bei der Probefahrt einen Abstecher zum TÜV SÜD Service-Center. Einfach 
telefonisch oder ganz bequem online einen Termin vereinbaren!

Zeitwert: Um den Zeitwert eines Fahrzeuges festzustellen, sollten Sie die
Experten von TÜV SÜD zu Rate ziehen und eine Fahrzeugwertermittlung
durchführen lassen. Dort werden neben den entsprechenden Listen für
Gebrauchtwagen auch Extras, besondere Pflege etc. fachmännisch unter
die Lupe genommen und anschließend neutral bewertet
Vorleben: Jedes Auto hat seine eigene Geschichte. Im 

Kfz-Brief bzw. Zulassungs-bescheinigung Teil II sind die Vorbesitzer
dokumentiert, im Serviceheft Kilometerstände und
die ausgeführten Wartungsarbeiten.

Probefahrt: Auf keinen Fall auf die Probefahrt 

verzichten. Wird das Auto vom Händler angeboten, darf stillschweigend
Vollkaskoschutz vorausgesetzt werden. Dann haftet der
Fahrer nur bei grober Fahrlässigkeit.

Kaufvertrag: Die Experten von TÜV SÜD bieten Ihnen einen Musterkaufvertrag zum 

kostenlosen Download. Das Formular sollte unbedingt vollständig ausgefüllt und
unterschrieben werden.

Express-Anfrage

Benötigen Sie ein Gutachten aufgrund eines Unfalls oder möchten Sie eine Termin für eine Hauptuntersuchung ihres Fahrzeuges. (TÜV Termin)